196km – Tendenz steigend!

So schnell ist es also vorbei, das erste Wochenende in der Elektromobilität. Vorab: Einschränkungen zum „normalen“ Wochenendverhalten gab es schon mal absolut keine!

Was habe ich also gelernt? Noch nicht viel! 🙂 Mein Blick ist eigentlich stetig am Verbrauch hängen geblieben, was natürlich gerade in den ersten Tagen kompletter quatsch ist. Wie mir meine Versicherungs-App auch schon bestätigt hat, ist die Beschleunigung schon sehr sehr gut, bzw. fast „raketenhaft“ im Vergleich zu einem Verbrenner. Das macht sich natürlich nicht gerade positiv beim Durchschnittsverbrauch bemerkbar. Trotz alledem liege ich derzeit bei 20,6kwh/100km, was mich für die Zukunft positiv stimmt, da ich mich im „realen und normalen“ Fahren, dann bei ca. 18kwh bei meinem Fahrprofil und in dieser Witterung einpendeln sollte.

HUK Mein Auto App + Telematik Plus Tarif

Laden wollte ich natürlich auch gleich mal probieren und habe mir dazu, das mit Abstand beste Wetter ausgesucht.

Geladen wurde an einem ChargeIT Triplecharger unter Verwendung vom DC CCS Stecker. Hier ist die kleine Zoe beim Laden, trotz -3°C und nicht vorgewärmtem Fahrzeug & Akku auf ansehnliche Werte gekommen:

Mit solchen Werten kann ich auch ganz entspannt mit einer Kaffeepause leben, falls ich mal irgendwo etwas mehr Reichweite benötigen sollte.

In meiner Fahrstatistik wundert ihr euch vermutlich, warum ich immer noch keine Kosten angegeben habe. Das ist aber relativ einfach zu erklären. Ich habe mich bis Januar, wenn meine Waydo Karte kommt, erstmal bei EnBW registriert und dort den Tarif des ADAC ausgewählt. Hier gibt es 15€ Startguthaben und ich bin erstaunt, wie langlebig diese sind. 🙂


ADAC e-Charge Tarif

AC-Ladestationen (bis max. 43 kWh)0,29 Euro / kWh*
DC-Ladestationen0,39 Euro / kWh*
ADAC e-Charge Cardkostenlos**

Aber selbst, wenn das Startguthaben mal weg sein sollte, ist diese Karte ausnahmslos zu empfehlen. Heute Nachmittag wird mir dann noch eine weitere Ladealternative zugestellt, da ich endlich den go-eCharger erhalte. Für alle, die sich mit ihm schon auseinandergesetzt haben und noch ein Vorweihnachtsschnäppchen suchen, ich habe ihn auf https://www.enercab.at/ für 649€ bestellt. Damit sollte ich dann meine „Erstausstattung“ abgeschlossen haben.

Ein Test zu eben diesem neuen go-eCharger reiche ich natürlich nach.

Aber nochmal zurück zum Auto: Auch 5 Tage nach Erhalt, bin ich immer noch sehr angetan. Allerdings macht sich jetzt das erste mal, meine berufliche Herkunft aus dem Automobilbereich bemerkbar, da ich beim Verwenden des Fensterhebers für die Fahrerscheibe, haptisch und akkustisch deutliche Unterschiede zu den anderen Buttons feststellen konnte/musste. Das werde ich aber einfach beim nächsten WErkstatttermin ansprechen, da die Funktion (bis jetzt) noch nicht eingeschränkt ist.

Welche Funktion mir aber momentan noch komplett fehlt, sind die ZE Services. In der Renault App herrscht hier noch gähnende Leere.

Das ist jetzt noch OK, aber spätestens wenn ich dann mal bei Minusgraden laden und dabei im Auto nicht frieren möchte, dann muss das funktionieren, da die Klima- und Heizfunktion während des Ladens nur über die App gestartet werden kann. Zu dieser Funktion, noch eine kurze Randbemerkung. Ich war heute morgen sehr überrascht, da die Vorklimatisierung anscheinend auch ohne angestecktes Ladekabel funktioniert. Mein Auto war jedenfalls mollig warm und hat mir so, den Weg zur Arbeit etwas leichter gemacht.

Ich denke gegen Mittwoch sollte ich soweit sein, dass ich ein erstes kurzes Fazit zum go-eCharger geben kann, spätestens dann gibt’s auch wieder einen neuen Eintrag.

Auch hier nochmal der Aufruf, falls irgendjemand Fragen hat, bitte einfach melden: http://electrifyme.de/kontaktformular/